Was brauche ich für Car-Net und warum?

oder: einfach nur ein kleiner FAQ-Beitrag…

Der e-Golf hat mit Car-Net (oder aktuell „We Connect“) eine Online-Anbindung, die verschiedenste Funktionen bereit stellt. VW hat es sich und den Kunden leider sehr schwer gemacht da durchzusteigen, da es die Funktionalitäten in mehrere Abos unterteilt, die auch unterschiedliche Online-Anbindungen voraussetzen. Da ich die Unterschiede immer wieder erklären darf schreib ich das ganze jetzt einmal auf, dann kann ich in Zukunft einfach auf diesen Beitrag verweisen.

Car-Net ist erst einmal der Überbegriff für alle Online-Funktionen von Fahrzeugen aus dem Volkswagen-Konzern. Ursprünglich für die Elektrofahrzeuge entwickelt wird es mittlerweile für fast alle Fahrzeuge eingesetzt.

Car-Net besteht aus mehreren Dienstpaketen, die unterschiedliche Kommunkationswege verwenden. Der Funktionsumfang unterscheidet sich auch je nach Fahrzeug und Ausstattung.

Für die Elektrofahrzeuge relevant sind folgende Dienstpakete:

e-Remote (nur für e-Up!)
Security & Service
Guide & Inform
App-Connect

App-Connect ist die Kopplung von Smartphones mittels Apple Carplay, Android Auto oder Mirrorlink an das Infotainment System. Diese Funktion wird einmalig beim Fahrzeugkauf bezahlt und muss nicht extra nach einer gewissen Laufzeit verlängert werden. Beim e-Golf ist diese Funktion serienmäßig vorhanden, und kann somit dauerhaft genutzt werden. Die Nutzung von App-Connect setzt eine Verbindung zwischen Handy und Infotainment System via Datenkabel voraus, dazu hat der e-Golf je nach Ausstattung eine oder zwei USB Buchsen.

Guide & Inform ist der Oberbegriff für alle Online-Funktionen des Infotainment Systems. Hierzu gehören beispielsweise Online Verkehrsinformationen, Sonderziele, Routenimport, ein online erreichbares Ladesäulenverzeichnis, oder auch Wetterinformationen und Nachrichten. Um diese Funktionen zu nutzen muss das Infotainment System mit dem Internet verbunden werden. Das kann über eine als Sonderzubehör zu bestellende „Business Freisprecheinrichtung“ realisiert werden, hierzu muss eine eigene SIM Karte mit Datentarif verwendet werden. Alternativ kann man auch einen Zugang über einen WLAN-Hotspot auf einem Smartphone bzw. mobilem Router (LTE Wingle) einrichten. Der von VW für andere Fahrzeuge angebotene „CarStick“ hingegen funktioniert nicht mit dem im deutschen e-Golf verbauten Discover Pro Infotainment System. Zusätzlich zu der Internetverbindung muss ein laufendes Car-Net Guide & Inform Abo vorhanden sein. Beim Kauf des e-Golfs ist dieses für 12 Monate inkludiert und muss danach verlängert werden.

Security & Service beinhaltet den Notruf- und Pannenservice sowie die automatische Unfallmeldung (für 10 Jahre im Kaufpreis inkludiert), und andere Funktionen wie Statusberichte, Gebietsbenachrichtigungen, Geschwindigkeitsbenachrichtigungen, Parkposition (für 1 Jahr im Kaufpreis inkludiert). Weiterhin sind in dem Paket die e-Manager Dienste zusammengefasst, die eine Ladesteuerung, Klimatisierung und die Programmierung von Abfahrzeiten ermöglichen. Auch diese Dienste sind nur für ein Jahr inkludiert, und müssen danach verlängert werden. Die Kommunikation zwischen Fahrzeug und den Servern bei Volkswagen findet nicht wie bei Guide & Inform über einen vom Kunden bereitzustellenden WLAN Hotspot statt, sondern über ein spezielles Steuergerät, die OCU. Dieses Steuergerät besitzt eine eigene Mobilfunkverbindung über die der Datenaustausch mit Volkswagen realisiert wird.

Ich hoffe das macht es etwas klarer, zusammengefasst kann man sagen: für Vielfahrer die oft auf Autobahnen unterwegs sind lohnt es sich durchaus auch das Guide & Inform Abo nach den ersten 12 Monaten zu verlängern, wer Online-Verkehrsdaten nur gelegentlich benötigt kann sicher genau so gut sein Handy via App-Connect mit dem Fahrzeug verbinden und dann die Navigation von Apple oder Google verwenden. Security & Service würde ich jedem empfehlen, den Ladestand/Reichweite des Fahrzeugs aus der Ferne prüfen zu können ist sehr sinnvoll.

Den „Data Plug“ den man aktuell bei jedem Fahrzeug hinterher geworfen bekommt halte ich für weitgehend nutzlos. Für jemanden der ein elektronisches Fahrtenbuch führen will ist das vielleicht interessant, aber im Grunde handelt es sich um einen einfachen OBD2 Diagnose-Adapter, der mit der „We Connect Go“ App auf dem Handy ausgelesen werden kann. Außer der Akku-Ladestandsanzeige ist da aber nichts interessantes zu sehen, und die ist notorisch ungenau oder wird gar nicht angezeigt.

Ein Gedanke zu „Was brauche ich für Car-Net und warum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.