Tag der Elektromobilität in Altenbeken

oder: dieser verfluchte Fusionsreaktor da am Himmel!

Am Sonntag fand zum zweiten Mal der Tag der Elektromobilität in Altenbeken statt. Auf dem Event letztes Jahr wurden wir ja, wie schon hier im Blog beschrieben, mit dem Elektroauto-Virus infiziert. Da stand es für uns sofort nach der Anküdigung von Andreas für den Termin 2018 fest: da sind wir dabei, da berichten wir von unseren Erfahrungen und stellen uns den Fragen der Besucher.

Wie letztes Jahr war eine breite und bunte Palette von Elektroautos vertreten, wobei doch auffiel das die Zoe-Fraktion etwas schwächelte und von den Ioniq-Fahrern übertroffen wurde.

Im Bereich der e-Gölfe sah es hingegen etwas finster aus: als „Aussteller“ waren nur 4 Fahrzeuge da: zwei Klassiker (ein Golf 2 CityStromer und ein Golf 3 CityStromer), der „Oldtimer“ von Klaus (e-Golf 190) und halt unser e-Golf aus der aktuellen Baureihe.

Alles in allem war es ein toller Tag, wir haben viele interessante Gespräche mit Besuchern geführt (wobei Klaus da der mit Abstand beste Erklärbär war), viele Elektroauto-Fahrer wieder getroffen die wir von den verschiedenen Veranstaltungen und Treffen des letzten Jahres schon kannten, neue Leute kennengelernt – also vielen Dank an Andreas als Haupt-Organisator!

Einzig die Sonne hätte sich gerne etwas zurückhalten dürfen, wir haben uns einen fetten Sonnenbrand eingefangen den wir jetzt erstmal behandeln werden…

Bilder vom Tag gibts in der Galerie:

Ein Gedanke zu „Tag der Elektromobilität in Altenbeken

  1. ElektroAutoPionier Antworten

    Danke Daniel für die Bilder.
    Ja es war tierisch sonnig.
    Ich habe mir dann einen Sion vorgestellt, der in der prallen Sonne steht und aufgeladen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.