Die Zukunft kommt nach Paderborn

oder: Welcome to the World of TOMORROW!!!

Ich habe ja schon öfters mal angemerkt das auf der A33, idealerweise bei Paderborn, ein Schnelllader fehlt. Meine Hoffnung war das Ionity beim gerade anlaufenden Ausbau ihres Ladenetzes dort einen Standort aufbaut.

Jetzt scheint sich was zu tun, denn was erblickten meine müden Augen gestern am Autohof Mönkeloh bei Paderborn?

Eine Baustelle! Für etwas dessen Dachkonstruktion verdächtig nach einer Fastned Ladestation aussieht. Und in der Tat, das Baustellenschild verrät es dann:

Direkt gegenüber vom Roadhouse Diner wird es also eine Fastned Ladestation geben. Wenn die identisch zu der ersten von Fastned in Deutschland aufgebauten Station wird können wir uns auf zweimal 175 kW CCS freuen, einmal 50 kW CCS, dreimal CHAdeMO mit 50 kW, und noch einmal Typ 2 mit 43kW AC. Und das ganze dann auch noch mit der günstigen Maingau-Karte nutzbar.

Die Stromversorgung sieht auf jedenfall auch schon recht amtlich aus:

Ich denke damit kann man arbeiten 🙂

Einziger Haken an der Sache: 175 kW CCS sind zwar super für unseren Ioniq, aber in der Zeit wird es wohl nix mit nem Burger im Roadhouse. Vermutlich hat man gerade mal bestellt wenn der Wagen schon wieder voll ist. In dem Fall sollte man also doch besser auf den Tesla Destinationcharger im Roadhouse ausweichen.

Auf jedenfall eine schöne Sache, noch dazu direkt auf meinem Arbeitsweg gelegen. Gerne mehr davon!

6 Gedanken zu „Die Zukunft kommt nach Paderborn

  1. Markus Antworten

    Hmm, das Pflaster ist ja mittlerweile fast fertig. Allerdings ist jetzt seit knapp 2 Wochen wohl Baustopp.

    Solarpanel im Dach fehlen noch und von Ladesäulen oder Verkabelung ist auch absolut noch nichts zu erkennen.

    Ich hoffe, es geht bald weiter. Ich will mal Probeladen. 🙂

  2. Markus Stipp Antworten

    Ah, man muss nur meckern. Bin gerade nochmal da vorbei gekommen. Sie sind jetzt dabei, die Solarpanel anzubringen. Es geht also voran…

  3. Markus Antworten

    Sorry, 1x175kW und 1x50kW, aber dann Säulen mit unterschiedlichem Typ.

    Wenn man da später mit der ESL-Karte laden kann, dann könnte ich mich sogar dazu hinreißen lassen, manchmal wieder „tanken“ zu fahren. Die liegt nämlich einigermaßen auf meinem Arbeitsweg (und nur 8km von zu Hause entfernt).

    Was für eine Vorstellung. 🙂

    • Daniel Autor des BeitragsAntworten

      Tanken fahren? Das ist ja so 2016! 🙂

      Momentan lade ich ja immer kurz an der A2, Niedergassel. Weniger Umweg geht nicht, und aktuell (und wenn ich die Aufkleber auf der Säule richtig deute auch mittel- oder gar langfristig) noch kostenfrei.

      Mönkeloh wäre, wenn ich ab Paderborn Landstraße fahren will, ein kleiner Umweg. Mal schauen wie sich das alles entwickelt, auch mit den Preisen bei Maingau (die mir immer noch nicht auf meine eMails antworten…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.